Horn

Violine Bass Fagott Oboe Klarinette Floete Pauke Trompete

horn

Bei den Hörnern (auch Waldhörner genannt) werden im Gegensatz zu den anderen Ventilinstrumenten die Ventile mit der linken Hand bedient. Die rechte Hand wird ins Schallsstück gehalten und reguliert Stimmung und Klangfarbe. Wird die Schallöffnung mit der Hand ganz geschlossen, klingt das Horn dumpf und grollend, ein Effekt, der musikalisch ausgenützt wird. Man spricht vom "gestopften" Horn. Diese Töne sind zudem um etwa einen Halbton höher als die offenen. Manche Hörner haben deshalb ein zusätzliches Ventil, das die originale Tonhöhe wiederherstellt, "das Stopfventil".
Hörner werden in verschiedenen Stimmungen gebaut, wobei heute vor allem Doppelhörner gespielt werden, die zwei verschieden gestimmte Instrumente vereinen, z.B. tief F und B oder hoch F und B. Sogar dreifach Hörner sind nichts Aussergewöhnliches.